Sie sind hier: Versicherungen / Private Versicherungen / Bauherren-Versicherung
Donnerstag, 22. Februar 2018

Versicherungskonzept für Bauherren

Das Rundum-Versicherungskonzept für alle privaten Bauherren.

Wer ein Haus bauen will hat viele Formalitäten zu erledigen. Das Baugrundstück haben Sie erworben. Der Architekt hat den Bauplan eingereicht, das Bauunternehmen ist ausgewählt und die Baugenehmigung ist auch bald da. Vor Ihrem geistigen Auge sehen Sie bereits das fertige Haus.

Der Gedanke, dass es während der Bauphase oder nach der Bauabnahme zu Problemen kommen kann ist jetzt weit weg. Doch bis Ihr Traumhaus fertig ist sind Sie als Bauherr für Schadenersatzansprüche haftbar.


Bauherren-Versicherung: Das Konzept

Die Bauherren-Versicherung ist eine Bündelung mehrerer Versicherungen die Ihnen einen umfassenden Versicherungsschutz bietet. Direkte Schadenersatzansprüche an Sie als Bauherren sind versichert.

Die Bauherren-Haftpflichtversicherung:

Während der Bauphase ist das Risiko von Personenschäden, Sachschäden und Vermögenschäden abgesichert.

Die Bauhelfer-Unfallversicherung:

Ein Unfall während der Bauphase ist auch bei größter Sorgfalt nicht immer auszuschließen. Eine Unfallversicherung für alle, die Ihnen am Bau helfen. Dabei wird die Invalidität und der Todesfall versichert.

Als Bauherr sind Sie verpflichtet Helfer am Bau bei der Berufsgenossenschaft anzumelden. Weitere Infomationen hierzu finden Sie hier: BG Bau

Feuer-Rohbau Versicherung:

Die Feuer-Rohbauversicherung ist in der Regel beitragsfrei in der Wohngebäudeversicherung eingeschlossen. 


Der besondere Schutz: Baufertigstellung und Baugewährleistung

In der Bauherren-Versicherung können auch Schadenersatzansprüche des Bauherren an den Bauunternehmer oder Bauträger versichert werden. Die Baufertigstellungsversicherung und die Baugewährleistungsversicherung sind Versicherungen, die vom Bauträger bzw. vom Bauunternehmer abgeschlossen werden. Die Versicherungsprämie trägt nicht der Bauherr.

Sie sind objektbezogen, d.h. auf der Police wird Ihr Bauvorhaben als versicherters Risiko eingetragen. Dadurch genießt der Bauherr einen weitreichenden Schadensersatzanspruch sogar bei Insolvenz der ausführenden Firma.

Baufertigstellungsversicherung:

Sie schützt Ihr Eigenheim während der Bauphase. Bei Insolvenz oder Liquidation des beauftragten Bauunternehmens sind die Mehrkosten für die Fertigstellung des Hauses, z.B. durch einen anderen Bauunternehmer, versichert.

Baugewährleistungsversicherung:

Die Baugewährleistungsversicherung schützt Ihr Eigenheim nach der Bauabnahme. Die Kosten von bautechnischen Mängel, die innerhalb von 5 Jahren nach der Bauabnahme auftreten, sind versichert. 

 


Vorteile der Bauherren-Versicherung

Prüfung vor Baubeginn

Die Ursache für einen Schaden liegt nicht immer in der unsachgemäßen Ausführung. Bereits in der Planung können Fehler unterlaufen die schwere Folgen haben können. Zum Schutz des Bauherren werden vor Baubeginn die Planungsunterlagen und die Bonität Ihres Bauunternehmes geprüft. 

Qualitätsprüfung während der Baupase

Während der Bauphase wird das Bauvorhaben von unabhängigen Sachverständigen, z.B. DEKRA oder TÜV SÜD, begleitet. Baumängel werden somit früh erkannt. Aufwendige Reparaturen und zeitaufwendige Streitigkeiten werden so vermieden. Darüberhinaus wird die Qualität Ihres Eigenheimes gesteigert.

Direktanspruch bei Insolvenz

In diesem Fall werden die eventuell entstehenden Mehrkosten direkt an den Bauherren erstattet. Bestellte Sachverständige unterstützen Sie bei der:
- exakten Dokumentation des Baustandes
- Feststellung der fehlenden Bauarbeiten
- Ermittlung der durchschnitlichen Kosten für den Mehraufwand