Sie sind hier: Versicherungen / Gewerbliche Versicherungen / Baugewerbe / Bauleistungsversicherung
Dienstag, 23. April 2019

Bauleistungsversicherung

Sichern Sie die Bauleistung Ihres Unternehmens.

Unvorhergesehene Schäden führen zwangsläufig zu einer finanziellen Mehrbelastung Ihres Unternehmens. Die Folgekosten beeinträchtigen den kalkulierten Gewinn und können im schlimmsten Fall, bei einem Großereignis, die Existenz bedrohen. Die Bauleistungsversicherung schützt Sie und Ihre Subunternehmer vor unvorhersehbaren Beschädigungen und Zerstörungen an Bauleistungen und Baumaterial. Und das solange Sie nach VOB (Vertrags- und Vergabeordnung für Bauleistungen - Teil B) hierfür die Verantwortung tragen.

Versicherbar sind Neubauten sowie An- und Umbauten. Die Sanierung an einem Altbau kann in der Regel nicht versichert werden.


Informationen zur Bauleistungsversicherung

Was ist versichert?
    • Die im Vertrag vereinbarte Bauleistung
    • Die gelagerten Baustoffe und Bauteile
    • Die Hilfsbauten und Bauhilfsstoffe
Welche Risiken sind versichert?
    • Bauunfälle
    • Ungewöhnliche Naturereignisse
    • Unachtsamkeit der Bauhandwerker
    • Mutwillige Beschädigung durch Fremde
    • Eigene Planungsfehler

zusätzlich versicherbar sind:

    • Brand, Blitzschlag, Explosion
    • Bauherrenrisiken wie höhere Gewalt, Baugrundgefahren oder Planungsfehler
    • Gewässer-Risiken wie Überflutung
    • Innere Unruhen
    • Streik, Aussperrung
Was wird ersetzt?
    • Wiederherstellungskosten, maximal in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme, um einen Zustand wiederherzustellen, der dem Zustand unmittelbar vor Eintritt des Schadens technisch gleichwertig ist (Selbstkosten).

 

keine Entschädigung wird geleistet für:

    • Vermögensschäden
    • Schadensuchkosten und zusätzliche Aufräumkosten (soweit nicht gesondert versichert)
    • Mehrkosten durch Änderung der Bauweise (nachträgliche Verbesserungen)

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.